Gasvergleich online

Gasvergleich onlineViele Haushalte beziehen ihr Gas nach wie vor vom Grundversorger. Durch einen Wechsel des Gasanbieters können jedes Jahr mehrere Hundert Euro gespart werden. Es gibt zahlreiche Anbieter, die das Gas wesentlich günstiger anbieter. Der Gasvergleich im Internet ermittelt innerhalb kürzester Zeit die besten Anbieter. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, wie er funktioniert, worauf Sie beim Vergleich achten sollten, wer die größten Vergleichsanbieter online sind und wie viel Sie durch einen Wechsel jährlich sparen können.

Gasvergleich senkt Gasrechnungen

Wie die Strompreise (siehe Strompreisvergleich) nehmen die Gaspreise inzwischen eine Dimension an, die viele Verbraucher kaum noch zahlen können. Die Ursachen für die deutliche Erhöhung der Gaspreise in den vergangenen Jahren sind vielfältig:

Eine hohe Besteuerung und eine zunehmende Verknappung der fossilen Energieträger werden weltweit als Gründe genannt. In Deutschland gibt es mehr als 1000 Gasanbieter mit den verschiedensten Tarifen. Die Preise variieren zwischen den zahlreichen Gasanbietern. Eine gute Lösung ist der Gaspreisvergleich, denn jeder hat das Recht, seinen Gasanbieter frei auszuwählen. Mit einem Wechsel des Gasanbieters lassen sich Jahr für Jahr einige hundert Euro einsparen. Sie können Ihre Kosten somit senken.

Um einen guten Gasversorger zu finden, stehen im Internet viele kostenlose Vergleichsportale zur Verfügung. Der Gasrechner zeigt im Handumdrehen, welcher Anbieter am günstigsten ist. Im entsprechenden Falle sollten Sie wechseln. Hierbei müssen Sie die Kündigungsfrist einhalten. Hat Ihr Gasanbieter Ihnen mitgeteilt, dass er die Gaspreise erhöhen wird, können Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und sofort kündigen. Hierfür bleiben Ihnen meistens 14 Tage Zeit.

Wie funktioniert der Gasvergleich online?

GaspreisvergleichDer Vergleich der Gasanbieter geht im Internet schnell und einfach. Sie müssen die Postleitzahl Ihres Wohnortes und den Gasverbrauch angeben, den Sie Ihrer Jahresrechnung entnehmen können. Wenn Sie den Gasverbrauch nicht kennen, können Sie ihn auch anhand der Durchschnittswerte entsprechender Haushalte schätzen. Danach werden Ihnen innerhalb weniger Sekunden alle verfügbaren Gastarife angezeigt, wobei der günstigste Tarif an erster Stelle steht.

Außerdem sehen Sie die Details der Gastarife. Persönliche Daten wie Name, Adresse, Kundennummer beim jetzigen Versorger und Zählerstand sind erst nötig, wenn Sie sich für einen neuen Anbieter entschieden haben. Je teurer die Gaspreise werden, desto mehr können Sie bei einem Wechsel sparen. Sie können die Chancea ergreifen, denn im Internet gibt es viele Anbieter, die das Gas preisgünstiger liefern. Es werden im Netz kostenfreie Gas-Vergleichsrechner zur Verfügung gestellt. Sie zeigen sogar die Ersparnis an, die der Kunde pro Jahr hat.

Beim Gas sparen

Wenn Sie die Gasanbieter vergleichen, werden Sie schnell feststellen, wie groß das Einsparpotenzial ist. Doch warum zögern die Verbraucher und scheuen den Wechsel? Dies liegt zum einen daran, dass sie nicht wissen,

  • wie einfach und schnell der Gaswechsel möglich ist
  • und zum anderen befürchten viele, dass es zu einem Engpass in der Versorgung kommen könnte.

Dies ist völlig unbegründet, da der Grundversorger dazu gesetzlich verpflichtet ist, die Gaslieferung bei einer Kündigung aufrecht zu erhalten. Sie wird zu keiner Zeit eingestellt. Alle Gasversorger müssen die Belieferung mit Gas fortsetzen, bis der neue Vertrag zustande gekommen ist. Ein Austausch des Gaszählers ist nicht nötig. Was spricht gegen einen Wechsel?

Ablauf beim Gasanbieterwechsel

  1. Sie wählen im Rechner Ihren neuen günstigen Gasanbieter
  2. Sie füllen den Wechselantrag direkt online in wenigen Minuten aus
  3. Der neue Gasanbieter kümmert sich um die Kündigung beim alten Gasversorger und informiert Sie über den Status
  4. Bestehen keine Zahlungsrückstände, kann es beim Wechsel nicht zu einer Unterbrechung der Gasversorgung kommen!

Einfacher geht der Wechsel des Gasanbieters nicht.

Gasvergleich Anbieter online

Zur Unterstützung des Gaspreisvergleichs stehen im Internet zahlreiche Gasvergleichsportale zur Verfügung. Dazu gehören beispielsweise Check24, Verivox und Toptarif. Sie empfehlen lediglich Tarife, die sehr strengen Verbraucherschutzkriterien gerecht werden. Die Gasvergleichsportale zeigen stets die tagesaktuellen Gaspreise und neuesten Bonuszahlungen. Sie bieten somit einen sehr guten Marktüberblick.

Gasvergleich im Internet – worauf muss geachtet werden?

Was bedeutet Neukundenbonus und Sofortbonus?

Viele Anbieter werben mit verschiedenen Bonussen um neue Kunden. Der Neukundenbonus wird erst mit der nächsten Jahresabrechnung und der Sofortbonus einige Wochen nach dem Belieferungsbeginn ausgezahlt.

Preisgarantie beim Gasvergleich

Sie können während der Vertragslaufzeit Gaspreiserhöhungen vermeiden, wenn Sie eine möglichst lange Preisgarantie auswählen.

Kurze Vertragslaufzeit

Je kürzer die Vertragslaufzeit ist, desto schneller können Sie am Ende des Vertrags zum neuen, günstigeren Gasanbieter wechseln. Die Laufzeit des neuen Vertrags sollte einen Zeitraum von zwölf Monaten nicht überschreiten.

Kurze Kündigungsfrist

Ein Gasvertrag mit kurzer Kündigungsfrist ist hilfreich, falls der Gasanbieter die Preise erhöht. Sie können flexibel reagieren und zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Die Kündigungsfrist sollte sich auf maximal vier bis sechs Wochen belaufen. So haben Sie die Möglichkeit, auf Preisschwankungen rasch zu reagieren. Es empfiehlt sich, den Gasvergleich regelmäßig durchzuführen. Die Tarife können sich über Nacht verändern und erhöht werden. Solange die Kündigungsfrist eingehalten wird, dürfen Sie wechseln, so oft Sie möchten.

Automatische Verlängerung des Gasvertrages

Verlängert sich der Vertrag im Falle einer Nichtkündigung automatisch, sollten Sie den Kündigungszeitpunkt notieren, um den möglichen Wechsel nicht zu verpassen.

Vorsicht bei Kwh-Paketen

Viele Gasversorger bieten den Kunden statt einer genauen kWh-Abrechnung ein kWh-Paket an. Sie kaufen eine gewisse Anzahl an Kilowattstunden. Dies ist mit einer Flatrate beim Handy vergleichbar. Verbrauchen Sie weniger, wird Ihnen nichts erstattet. Ein Mehrverbrauch wird gesondert berechnet und kann sehr teuer werden. Pakettarife sind nur empfehlenswert, wenn Sie Ihren Gasverbrauch kennen und sicher sind, dass er sich im Laufe der Vertragslaufzeit nicht stark ändert. Ansonsten kann dieser Tarif schnell zusätzliche Kosten verursachen.

Vorauskasse beim Gasvertrag meiden

Vorauskasse ist ein Risiko, wenn der Anbieter beispielsweise Insolvenz anmeldet. Dann könnte das Geld verloren sein. Sinnvoll ist die monatliche Bezahlung.

Fazit zum Online Gasvergleich

Ein regelmäßiger Gasvergleich lohnt sich. Er ist mit den Gasrechnern im Internet einfach, schnell, kostenlos und unverbindlich möglich. Sie geben nur Ihre Postleitzahl und den jährlichen Gasverbrauch ein. Anhand dieser Daten durchsucht der Tarifrechner die  Gastarife. Innerhalb weniger Sekunden erscheint das Ergebnis: Es werden alle verfügbaren Gasanbieter vom günstigsten zum teuersten Preis aufsteigend aufgelistet.

Beim besten Anbieter kann die Kostenersparnis bis zu 30% betragen. Sie bekommen zudem die jährliche Ersparnis angezeigt. Der neue Gasanbieter sollte günstig sein, doch Sie sollten auch die weiteren genannten Kriterien beim Gasvergleich beachten.


Bilder: © Peter Atkins – fotolia.com, © SZ-Designs – fotolia.com